Tagebuch eines Wahnsinnigen

DONNERSTAG 05.06. | 21:30

THEATER › STAATSTHEATER KASSEL / PRINZIP GONZO

Autor Werner Buhss nach Gogol Regie David Czesienski Mit Christoph Förster Dauer 70 Min.

Aksenti Iwanow Propistschin ist ein Beamter von niedrigem Rang im Staatsdienst. Tag für Tag müht er sich mit seinem grauen Alltag ab. Sein Streben nach höheren Aufgaben bleibt erfolglos und so zieht er sich mehr und mehr aus der ihn demütigenden Realität zurück und flüchtet sich in seine Wahnvorstellungen.

Christoph Förster und David Czesienski gelingt es, durch Spiel und Inszenierung den Wahnsinn unmittelbar erfahrbar zu machen. Was macht der Wahnsinn der Figur mit dem, der diese verkörpert? Was ist Realität, was Vorstellung? Und wo verschwimmen beim Zuschauen die Grenzen zwischen Erzählung und Erfahrung?

David Czesienski gründete 2010 während des Regiestudiums an der HfS Ernst Busch zusammen mit Robert Hartmann und Tim Tonndorf das Regiekollektiv Prinzip Gonzo. Mit »Illusionen« von Iwan Wyrypajew waren Prinzip Gonzo bereits 2013 zum Kaltstart Festival eingeladen.

www.prinzip-gonzo.de // www.staatstheater-kassel.de

Hier geht es zu den >>TICKETS

Thematischer Hafen

DIE HAMLETMASCHINE
 FR, 30.05. › 21:00 UHR

RUM UND WODKA
 DI, 03.06. › 21:00 UHR

QUARTETT 
FR, 06.06. › 20:30 UHR